Stuttgart ist um einen weiteren Baustein für eine gemeinschaftliche und nachhaltige Lebensweise reicher: Das Projekt teilbar hat am Freitag, 15.3.2019 die Räume in der Lerchenstraße 84 eröffnet.  Dort wird eine Bibliothek der Dinge eingerichtet, in der Werkzeug, Haushaltsgeräte, Musikinstrumente und Spielzeug geliehen werden kann. Das Konzept ist auch bekannt unter dem Namen Leihladen.

Tom Knaffl, der Initiator des Projekt teilbar, hielt eine kurze Ansprache. Beim Projekt teilbar geht es darum, Dinge aus praktischen, ökologischen und gesellschaftlichen Gründen zu teilen. Wenn mehr Leute mehr Dinge teilen statt zu besitzen, werden weniger natürliche Ressourcen verbraucht und neue gemeinschaftliche Beziehungen geschaffen. Weil der Ansatz dem eines Repair Cafés sehr ähnlich ist, haben wir vom Werkstadt Stuttgart e.V. den Projektantrag unterstützt und zur Eröffnung eine Stichsäge gespendet.

Stichsäge mit roter Schleife für das Projekt teilbar

Die Eröffnung war sehr gut besucht. Wie bei jeder guten WG-Party war es schwierig zum Buffett vorzudringen. Viele Gäste brachten bereits Gegenstände, um die Regale zu füllen. Das Projekt teilbar sucht aber weiterhin Sachspenden und Dauerleihgaben. Wer beim Leihladen Dinge ausleihen will, muss zuerst Mitglied werden, kann aber den Mitgliedsbeitrag selbst festlegen. Und das können wir nur empfehlen. Denn je mehr Leute zum Projekt beitragen und mitmachen, desto größer ist der Fundus für ausleihbare Dinge und desto eher lohnt sich ein Blick auf die Homepage, wenn man mal wieder ein Raclette-Grill oder Zelt ausleihen will. Der Leihladen hat Montag bis Freitag täglich geöffnet.